Stay positive! Ralph´s Blogpost im Mai 2022

Morgens 6:30 Uhr, an einem schönen Frühlingssonntag irgendwo im Wald am linken Niederrhein…

 

Bei jedem Tritt knistert es leicht unter den Füßen und nach dem ersten Kilometer flüstert mir meine Smartwatch irgendwelche Kennzahlen zu. Wieder einmal überkommt mich die Frage:

 

Was machst Du eigentlich hier? Meine innere Stimme antwortet rasch: Ich schalte einfach ab.

 

Unser Arbeitsalltag ist in vielen Bereichen sehr hektisch geworden und hat sich vor allem durch COVID-19 stark verändert. Oft ist man nach dem Arbeitstag geschafft und gestresst und tagsüber kommt der Körper nicht genügend in Bewegung.

 

Das Laufen ist für mich der Ausgleich zum Arbeitsalltag und die perfekte Möglichkeit, um überschüssige Energie abzubauen oder auch einfach mal, um über das eine oder andere Thema an der frischen Luft nachzudenken. Wenn ich laufe, kann ich mich wunderbar konzentrieren und der eine oder andere Lauf hat sogar schon zur Lösungsfindung im privaten als auch im beruflichen Kontext beigetragen. Dafür muss es nicht immer eine endlos lange Einheit sein, eine kleine Runde in der Mittagspause eignet sich ebenfalls perfekt um abzuschalten.

 

Laufen bringt mir Spaß, Lebensfreude und eine weitaus positivere Einstellung zu mir selber und zu meinen Vorhaben.

 

Ehrlich gesagt bin ich bis vor einigen Jahren mehr oder weniger regelmäßig gelaufen, ohne ein richtiges Ziel vor Augen zu haben. Wenn ich so „ziellos“ im Job agieren würde, wäre die Wahrscheinlichkeit, dass ich unsere Kunden (auch die „internen“) zufriedenstelle, nicht besonders hoch.

 

Also stellte ich mir die eine Frage, welche ich mir grundsätzlich vor jedem Kundentermin oder auch vor einem internen Meeting stelle:

 

Was ist mein Ziel und was muss ich tun, um dieses Ziel zu erreichen?

 

In meinem Job als Project Manager & Sales Manager Fleet bei Manheim Express ist es wichtig, dass ich mich im Vorfeld zu Gesprächen oder Terminen gut vorbereite, mein Leitsatz hier ist:

 

Vorbereitung gleich 90 % des Erfolges 

 

Das Ziel war schnell definiert, ich möchte etwas für meine Gesundheit tun und gleichzeitig einen Halbmarathon in einer meinem Alter und Gewicht entsprechender Zeit absolvieren.

 

Wie komme ich also an’s Ziel?

 

In der Regel kann man nämlich nicht einfach mal loslaufen und eine vernünftige Strecke schaffen. Recht schnell stellte ich fest, dass es auch hier jede Menge Parallelen zu meinem Job gibt. Ich brauche Ausdauer, Disziplin, ordentliches Equipment und darf mich von Tagen, an denen es mal nicht so gut läuft (!) nicht aus der Ruhe bringen lassen. Weiterhin ist es sehr wichtig auf seinen Körper zu hören, so wie wir auch unseren Kunden immer zuhören sollten.

 

Manchmal kostet es ein wenig Überwindung, sich bei widrigem Wetter die Laufschuhe anzuziehen um seine Runde zu drehen, aber nach der Laufrunde bin ich froh, etwas für mich getan zu haben und den bekannten „inneren Schweinehund“ überwunden zu haben. Auch hier eine weitere Parallele zum Job: Wer von uns kennt nicht die Situation vor einem möglicherweise schwierigen Kundengespräch? Man macht sich viele Gedanken und meistens ist es im Nachgang halb so wild und wir dürfen zufrieden mit uns sein. Und vor allem stolz – das sowieso.

 

Wünsche Euch viel Spaß bei Euren Läufen.

Customer service

+49 261 98 36 90 – 0
Please write to us

E-mail

Our location
Manheim Express c/o Manheim Deutschland GmbH
Bubenheimer Bann 11
56070 Koblenz ENGLISHOpening hours:

Mon – Fri: 8:30 a.m. – 5:30 p.m.
Sat + Sun: closed